LHKW-Schaden Chemische Reinigung Neustadt/Aisch

ISCO
LHKW-Schaden Chemische Reinigung Neustadt/Aisch

Projekt

Ort der Ausführung: Neustadt an der Aisch, Bayern, Deutschland, Europa

Zeitraum: Jan 2013 - Mai 2017

Zuständiger Firmen-Standort: Nürnberg (Hauptfirmensitz)

Beschreibung

Das Grundstück wurde früher durch eine Chemische Reinigung genutzt. Der Boden weist erhebliche Verunreinigungen mit LHKW auf. Nachdem andere in der Vergangenheit durchgeführten Sanierungsverfahren nicht zum gewünschten Erfolg eines zügigen Schadstoffabbaus führten, wurde eine erneute Sanierungsplanung vorgenommen. Es kommt ein chemische-oxidatives In-situ Verfahren (ISCO) mittels Injektion von Natriumpermanganat zum Einsatz. Hierfür mussten zusätzliche Grundwassermessstellen errichtet werden. Es konnte eine deutliche Verbesserung der Grundwasserqualität erreicht werden.

Erbrachte Leistungen

  • Sanierungsplanung,
  • Kostenschätzung,
  • Ausschreibung MIP-Sondierungen und Grundwassermessstellen,
  • fachgutachterliche Begleitung,
  • Bauüberwachung,
  • Grundwassermonitoring,
  • Gutachten mit Handlungsempfehlungen.

Auftraggeber

Wohnungseigentümergemeinschaft WEG Neustadt/Aisch
Branche: Handwerk
91413 Neustadt an der Aisch

Fotos

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen